5 Tipps, wie du dein LinkedIn Profil optimieren kannst

von | Jul 16, 2020 | LinkedIn

Dein LinkedIn Profil ist deine Visitenkarte bzw. Dein Portfolio auf dieser Plattform. Viele behandeln ihr LinkedIn Profil nach wie vor wie einen Lebenslauf. Bloß keine Lücke haben und möglichst kurz und knapp halten.

Doch ich vermute, wenn du mir folgst, dass du LinkedIn nicht für die Jobsuche nutzen möchtest, sondern eben für dein Business. 

Und dann solltest du dein LinkedIn Profil dementsprechend optimieren!

Auch auf LinkedIn – Entscheidend ist dein Wunschkunde und deine Positionierung 

Bevor du aber loslegst, solltest du dir über deine Positionierung klar sein. Den über allem steht die Relevanz und zwar nicht, ob etwas relevant für dich ist, sondern ob es relevant für deine Zielgruppe ist. 

Wenn du also noch nicht deinen Wunschkunden, deine Werte und dein Angebot kennst, dann solltest du erstmal paar Schritte zurückgehen und dich damit befassen. 

Die Positionierung ist nicht nur auf LinkedIn, sondern auch auf allen anderen sozialen Netzwerken, auf deiner Webseite usw. Der entscheidende Faktor. 

Wenn du deine Positionierung schon gefunden hast, dann kannst du loslegen und dein LinkedIn Profil optimieren. 

Entscheidend ist die Relevanz und wie du deinem Wunschkunden helfen kannst 

Überlege nun im ersten Schritt, was dein Wunschkunde über dich erfahren soll. Was genau möchtest du anbieten und welches Problem löst du? Und natürlich auch: Wer ist dein Wunschkunde? Fühlt sich dein Wunschkunde angesprochen, wenn er dein Profil besucht oder sprichst du im Prinzip jeden an?

Es geht nicht darum so viele Follower wie möglich zu bekommen! Es geht darum die richtigen Follower zu gewinnen. Denn was bringen dir 20.000 Follower, die aber niemals bei dir kaufen würden? 

Sprich also deine Zielgruppe direkt an. Welches Problem löst du für sie und wie? Bietest du Coachings an oder doch eher Content-Erstellung oder Beratung? Das alles muss klar und deutlich werden. 

Super wichtig ist auch, dass du authentisch bist. Wenn du zum Beispiel deine Zielgruppe immer duzt… Wieso solltest du sie auf LinkedIn plötzlich siezen? Nur weil es eine Businessplattform ist?

Die Ansprache ist daher sehr wichtig und entscheidend. Schreib übrigens immer in der ersten Person. Das wirkt direkt viel persönlicher!

Doch wie genau kannst du dein Profil nun optimieren?

 

Einfache Schritte, um dein LinkedIn Profil zu optimieren

Branding

Lege dir ein Titelbild in deinen Markenfarben an. Das Titelbild ist die einzige richtige Brandingmöglichkeit auf deinem Profil und diese solltest du nutzen!

LinkedIn Titelbild

Profilslogan

Dieser muss überzeugen! Das ist dein Minipitch, denn der Profilslogan wird neben deinem Namen und deinem Profilbild in der Ergebnisliste angezeigt. Mach also klar und deutlich wem du hilfst, was du anbietest und welches Problem du löst. Achte unbedingt auf die entsprechenden Keywörter, da der Profilslogan SEO-relevant ist. 

LinkedIn Profilslogan

Info

Dies ist der „über mich“-Bereich deines Profils. Hier kannst du deine Expertise darstellen, dein Angebot hervorheben und die Problemlösung für deine Wunschkunden präsentieren. Achte auch hier unbedingt auf die passenden Keywörter. 

Tipp: dein erster Satz sollte direkt ein Call-to-Action sein. Wie kann man dich kontaktieren und für was. 

Bei der Info werden nur die ersten 2-3 Zeilen direkt angezeigt und der Leser muss auf „Mehr anzeigen“ gehen, um mehr zu lesen. Mach es deinem Wunschkunden also einfach!

Kenntnisse und Fähigkeiten

Diese können von deinen Kontakten bestätigt werden. Wusstest du das? Bis zu 50 Kenntnisse kannst du in deinem Profil angeben und auch diese sind für die Suche (SEO) sehr relevant. Gebe also die Kenntnisse an, die für deinen Wunschkunden relevant sind. Nutze auch Abwandlungen. 

LinkedIn Kenntnisse

Vorgestellt

Hier kannst du alles präsentieren, was für deine Zielgruppe besonders relevant ist. Du hast gerade ein neues Angebot gelauncht. Dann stell es dort vor. Oder du hast einen spannenden Blogartikel veröffentlicht, der deinem Wunschkunden weiterhilft. 

Fazit

Trau dich kreativ zu werden und dich zu präsentieren. Auch wenn LinkedIn ein Businessnetzwerk ist, heißt das nicht, dass du ein steifes Profil erstellen musst. Es geht um dich und dein Wunschkunde soll sich mit dir identifizieren. 

Mit diesen 5 Schritten kannst du dein Profil auf deinen Wunschkunden ausrichten und dementsprechend auch die richtigen Follower anziehen. 

Doch denk daran. Das Profil ist dein Startschuss. Nun heißt es aktiv werden und LinkedIn auch als soziales Netzwerk nutzen. Sozial bedeutet: Tausch dich aus, kommentiere und like bei anderen und veröffentliche deinen ersten Beiträge.

Wenn du noch mehr Input zum Thema LinkedIn benötigst, meine Unterstützung bei der Profiloptimierung benötigst oder weitere Fragen hast, dann ist der Profil Booster Call das Richtige für dich. 60 Minuten bekommst du von mir hilfreiche Umsetzungstipps und ich stehe dir für deinen Fragen zur Verfügung. 

Schau direkt mal vorbei.

Janine Drephal

Janine Drephal

LinkedIn Coach

Ich heiße Janine und bin Autorin dieses Blogs. Ich bin LinkedIn Coach und unterstütze dich auf deinem Weg zu mehr Reichweite und Sichtbarkeit auf LinkedIn. 

Bei Fragen kontaktiere mich gerne.