LinkedIn Artikel – Mach dich zum Experten auf LinkedIn

von | Apr 12, 2019 | LinkedIn

#LinkedIn

LinkedIn Artikel ist eine Funktion, die noch relativ unbekannt in Deutschland ist, aber viel Potential bietet. 

Um sich als Experte in deinem Fachgebiet auf LinkedIn zu positionieren, ist es wichtig besonders aktiv in der Community zu sein. Neben der normalen Aktivität von Liken und Teilen von Beiträgen, sollten auch eigene Posts erstellt werden.

Daher ist es wichtig für Unternehmen, die eigenen Mitarbeiter auch über diese Möglichkeiten zu informieren und sie eingehend zu schulen. Mitarbeiter werden sozusagen zum Repräsentanten des Unternehmens gemacht, die die eigene Community nutzen, um Unternehmensnews zu verbreiten.

Doch wieso ist es für Unternehmen so wichtig, eigene Mitarbeiter als Experten und Fürsprecher zu positionieren?

User vertrauen Unternehmensseiten generell weniger als Menschen. Menschen lösen immer Emotionen aus und daher werden persönliche Accounts auch als authentischer empfunden. Unternehmen sollten Social Media daher als gemeinschaftliche Aufgabe verstehen, die nicht nur der Marketingabteilung obliegt. Je mehr Mitarbeiter als Fürsprecher gewonnen werden können, desto besser.

Wie kann ich Experte auf LinkedIn werden?

Die LinkedIn Publishing Funktion gibt es eigentlich schon einige Jahre und dennoch wird sie kaum genutzt. Nur ca. 1 Million Artikel wurden bisher veröffentlicht. Wenn man dies in Relation zu den mittlerweile über 500 Millionen Nutzern weltweit sieht, ist dies wirklich wenig. Doch dies ist deine Chance.

LinkedIn Artikel bieten eine sehr gute Möglichkeit, dein Wissen einem großen Publikum zur Verfügung zu stellen und somit deinen Expertenstatus aufzubauen.

Was muss ich bei LinkedIn Publishing beachten?

Wie auch bei anderen Inhalten (Social Media Beiträgen usw.) ist natürlich die Relevanz deines Artikels wichtig für deine Zielgruppe.

Der Artikel sollte dem Leser Mehrwert bieten und diesen anregen, mehr erfahren zu wollen. Guter Content erregt mehr Aufmerksamkeit und dementsprechend auch mehr Reichweite. Dies wiederum kann dir neue Follower auf LinkedIn bringen.

LinkedIn Artikel kannst du, wie auch Blogartikel auf WordPress beispielsweise, formatieren und mit Bildern usw. versehen. Dieses solltest du auch unbedingt tun. Es ist wichtig, den Artikel ansprechend aufzubauen und Grafiken, Infografiken oder Bilder einzufügen. Bilder wecken immer auch Emotionen und diese binden die Leser an deine Inhalte.  

Wenn du Experten in anderen oder im selben Bereich in deiner Community hast, kannst du diese auch zitieren und im Artikel verlinken. Dadurch werden die Zitatgeber angeregt, deinen Artikel auch mit ihrer Community zu teilen.

So kannst du einen LinkedIn Artikel erstellen...

Direkt auf deiner Startseite (Wo du auch normale Posts erstellen kannst) hast du die Möglichkeit einen Artikel zu erstellen.

Wichtig ist, dass du deinen Artikel sinnvoll formatierst, mit Überschriften, Aufzählungen usw. arbeitest.

Dies kannst du relativ einfach in LinkedIn formatieren:

LinkedIn Publishing ermöglicht dir auch einen Banner (700×400 Pixel) in den Artikel einzufügen.

Den Banner kannst du sowohl über die gesamte Breite als auch als einfaches Bild anzeigen lassen.

Auch wenn Artikel eher knapp und auf den Punkt geschrieben sein sollen, ist dies bei LinkedIn anders. Hier gilt: Je mehr Wörter desto besser. Ideal sind hier zwischen 900 und 1400 Wörter pro Artikel.

Im letzten Schritt der Veröffentlichung wirst du aufgefordert, den Artikel mit deinem Netzwerk auf LinkedIn zu teilen.

Und schon ist dein erster Artikel fertig! War einfach, oder?

LinkedIn Artikel vs. eigener Blog

Wenn du einen eigenen Blog startest, dann beginnst du immer bei Null. Und besonders in den Suchmaschinen ist es sehr schwierig und langwierig die eigene Auffindbarkeit aufzubauen. LinkedIn bietet dir hier einen sehr großen Vorteil!

LinkedIn Articles erscheinen auch in den Suchanfragen. Und da LinkedIn für Google eine hohe Relevanz und Priorität aufweist, werden die Artikel meist besser gerankt wie Blogbeiträge.  

Mach Marketing für deine LinkedIn Artikel!

Wie auch bei normalen Blogbeiträgen, ist es wichtig, den Artikel nach Veröffentlichung zu promoten. Nutze hierfür auch andere soziale Netzwerke, nicht nur LinkedIn.

Um regelmäßig Artikel veröffentlichen zu können, kannst du bereits vorhandenen Content kuratieren oder mehrere Blogbeiträge zu einem größeren LinkedIn Artikel zusammen fassen.

Sobald deine Kontakte deine veröffentlichten LinkedIn Artikel liken oder teilen, bekommen auch die Kontakte 2. und 3. Grades deine Inhalte angezeigt.

User haben zudem die Möglichkeit deinen Posts und Artikeln zu folgen und bekommen diese daher immer ausgespielt.

Nutze außerdem relevante Hashtags, wenn du deinen Artikel auf LinkedIn promotest. Auch auf LinkedIn kann man bestimmten Hashtags folgen, sodass man hier immer aktuelle Beiträge angezeigt bekommt. Auch wenn man den Personen an sich nicht folgt.

Wenn du also noch keinen Blog hast, dann nutze doch mal diese Gelegenheit deine Inhalte zu veröffentlichen. Wenn du bereits einen eigenen Blog hast, kannst du deine bereits vorhandenen Inhalte nutzen und diese auf LinkedIn publizieren. Natürlich hast du für alle deine Artikel auch Statistiken im Hintergrund, sodass du den Erfolg auch jederzeit messen kannst.

 

Nutzt du bereits LinkedIn Artikel?

Photo by LinkedIn Sales Navigator on Unsplash

Janine Drephal

Janine Drephal

Social Media Freelancer

Ich heiße Janine und bin Autorin dieses Blogs. Ich arbeite hauptberuflich als Online Marketing Managerin und kann Dich als Freelancerin im Social Media Marketing unterstützen. Kontaktiere mich gerne, wenn Du Fragen hast oder Interesse an einer Zusammenarbeit hast.