fbpx

5 Schritte zu mehr Reichweite auf LinkedIn

von | Feb 24, 2021 | LinkedIn

Mehr Reichweite, Sichtbarkeit als Expert:in und letztendlich die richtigen Menschen ansprechen und Kunden gewinnen. Das ist das Ziel von allen Nutzern auf LinkedIn. Zumindest von denen, die LinkedIn auch für ihr Business nutzen wollen. 

Doch wie ist das zu schaffen?

LinkedIn ist immer noch eine super Plattform und die Chance eine große Reichweite mit gutem Content zu erzielen ist immer noch gegeben. Doch es kommt auf auf die richtige Strategie an. 

Reichweite erzielt man nicht mal eben so, in dem man ein paar Beiträge pro Woche veröffentlicht. Sondern dies ist immer das Ergebnis aus einer Kombination von strategischen Schritten. 

Daher möchte ich dir heute meine 5 Tipps für mehr Reichweite und Sichtbarkeit auf LinkedIn vorstellen. 

Bist du bereit?

5 Schritte für mehr LinkedIn Reichweite

Schritt 1: Positionierung

Eine gute Positionierung ist die Basis bei allem was du machst – unabhängig von LinkedIn. 

Bevor du startest, solltest du wissen für was du stehst und wen du ansprechen möchtest. Und damit meine ich nicht, dass deine Zielgruppe wie folgt aussieht: Frauen über 25. 

Du solltest deine Zielgruppe klar definieren und dein/deine Wunschkunde/Wunschkundin sollte dir bekannt sein. 

  • Wie alt ist deine Wunschkundin?
  • Was macht sie gerne? Was sind ihre Hobbys
  • Ist sie auf LinkedIn? Wie nutzt sie das Netzwerk?
  • Was sind die Pain-Points deiner Zielgruppe
  • Wie spricht deine Wunschkundin?
  • usw. 

Im ersten Schritt solltest du dich also immer mit deiner Positionierung befassen, denn deine Zielgruppe bestimmt deine Ansprache – auch auf LinkedIn.

Bestimmt hast du dich schließlich schon mal gefragt, ob du eigentlich auf Linkedin siezen musst, oder?

Auch das wird von der Zielgruppe bestimmt. 

Bevor du also richtig los legst, frage dich einmal: Ist meine Positionierung klar? Weiß ich, wie ich meine Zielgruppe ansprechen soll?

Erst dann kommen wir zum zweiten Schritt: Deinem LinkedIn Profil.

Schritt 2: Profiloptimierung

Nun geht es daran dein Profil zu optimieren (vorausgesetzt du hast bereits eins). 

Dein Profil ist deine Visitenkarte auf LinkedIn und sollte regelmäßig optimiert werden.

Doch was bedeutet Profiloptimierung? Was genau musst du machen?

Dein Profil sollte alle wichtigen Informationen bereithalten, die ein möglicher Kunde von dir benötigt. Das heißt neben aktuellen Kontaktinformationen sollte der/die Besucher/in Informationen zu deinem Angebot finden, wem du wie weiterhelfen kannst und welche Expertise du mitbringst. 

Außerdem ist es wichtig relevante Keywörter auf dem Profil zu verwenden, um die Auffindbarkeit zu erhöhen. Denn denk dran: LinkedIn ist eine Suchmaschine! 

Mach dein Profil zum Hingucker und hebe dich von der Konkurrenz ab. Zeige dich authentisch und persönlich, denn ein gutes Profil ist das A und O auf LinkedIn.

Hier findest du weitere Tipps zur LinkedIn-Profiloptimierung.

Du möchtest dein LinkedIn Profil mit meiner Hilfe optimieren? Dann ist der LinkedIn Onlinekurs genau das Richtige für dich!

Gemeinsam mit anderen Teilnehmer erstellst du dir ein Profil was ein Hingucker ist und deine Wunschkunden erreicht.

Schritt 3: Mit Content Mehrwert bieten

Nun hast du dein Profil optimiert und fragst dich sicherlich: Und nun?

Nun ist es deine Aufgabe dich sichtbar zu machen…

Ok, aber wie? 

Es ist wichtig, dass du anfängst Probleme deiner Zielgruppe zu lösen, indem du entsprechenden Content veröffentlichst. 

Was braucht deine Zielgruppe? Wie kannst du schnell und einfach weiterhelfen und Mehrwert geben? Guter Content verschafft dir zum einen Reichweite und zum anderen wird dein Expertenstatus gestärkt. 

Teile aber auch deine persönliche Erfahrung und Berichte über deinen eigenen Weg. Vielleicht magst du deine Zielgruppe auch auf deinem LinkedIn-Weg mitnehmen?!

Wichtig für deine Content-Planung ist, dass du regelmäßig Beiträge veröffentlichst. Ab und zu mal ein Beitrag wird dir nicht das gewünschte Resultat bringen. Plane dir also wöchentlich Zeit ein, um Content für deine Zielgruppe zu erstellen.

Schritt 4: Netzwerk ausbauen 

Das Tolle an Linkedin ist, dass du nicht nur darauf angewiesen bist, dass dein Wunschkunde dich findet, sondern du kannst auch ganz gezielt nach diesem suchen.

Nutze hierfür die LinkedIn Suchfunktion und die Filteroptionen mit denen du deine Suche spezifischer eingrenzen kannst.

Außerdem bekommst du im Bereich „Mein Netzwerk“ jede Menge mögliche Kontakte vorgeschlagen, die in deine Zielgruppe passen könnten. 

Schau hier regelmäßig nach und vernetze dich mit relevanten Personen. Sende diesen Kontaktanfragen und schreibe eine persönliche Nachricht, wenn deine Anfrage angenommen wurde. So kommst du direkt in Kontakt mit deinem neuen Kontakt und lernt diesen bereits besser kennen. 

Schritt 5: Interagieren und sichtbar sein

Was bedeutet für dich eine gute Community haben?

Richtig! Aktive und interessierte Kontakte, die mit deinem Content interagieren und mit dir in den Austausch gehen.

Sei aber selber ebenso aktiv und suche den Austausch gezielt mit deinen Wunschkunden. 

Besuche Profile deiner Kontakte und interagiere mit den Beiträgen. Biete deine Hilfe an, gebe Tipps, die anderen weiterhelfen und stelle gezielte Fragen. 

Auch in Gruppen kannst du in die Interaktion gehen und deine Zielgruppe finden. Passende Gruppen findest du schnell und einfach über die Suchfunktion in deinem LinkedIn Feed. 

FAZIT

Mehr Reichweite und Sichtbarkeit auf LinkedIn ist das Ergebnis von verschiedenen Schritten. 

Geh also strategisch vor und überprüfe erst deine eigene Positionierung und ob deine Zielgruppe auf LinkedIn aktiv ist. 

Danach kommt die Optimierung deines LinkedIn-Profils. Denke daran, dass dein Profil dein Aushängeschild auf LinkedIn ist. Pflege es also regelmäßig und mach es zum Hingucker. 

Danach kannst du deine Zielgruppe suchen und in die Interaktion mit dieser gehen. Dadurch lernst du nicht nur deine Zielgruppe noch besser kennen, sondern du machst dich auch sichtbar und positionierst dich als Expert:in für dein Thema auf LinkedIn. 

Baue Vertrauen auf, indem du regelmäßig Mehrwert bietest und zeige dich authentisch und persönlich. 

Aber denke bitte dran: Der Aufbau einer aktiven Community bedarf Geduld und Ausdauer. Gib dir also auch die Zeit und mach weiter, auch wenn es dir nicht schnell genug gehen kann. 

Komm gerne auch in meine Facebook Community „LinkedIn leicht gemacht“ und lerne mehr über Communityaufbau auf LinkedIn und tausche dich mit anderen Nutzern aus. 

LinkedIn Freebie
Janine Drephal

Janine Drephal

LinkedIn Coach

 

Ich heiße Janine und bin Autorin dieses Blogs. Ich bin LinkedIn Coach und unterstütze dich auf deinem Weg zu mehr Reichweite und Sichtbarkeit auf LinkedIn.

Bei Fragen kontaktiere mich gerne.